Graham Thomas

Strauchrose ´Graham Thomas´ im Duftgarten des Deutschen Rosariums in Dortmund

 

Die Strauchrose ´Graham Thomas´ ist eine Züchtung von David Austin und wurde von ihm 1983 eingeführt. Sie entstand aus einer Kreuzung der Englischen Rose Charles Austin x (Schneewittchen x unbekannte Englische Rose). Zu Ehren des berühmten englischen Gartenarchitekten, Rosensammlers und Buchautors Graham Stuart Thomas wurde sie mit dessen Namen belegt, insbesondere deshalb, weil Thomas im 20.Jahrhundert dazu beitrug, dass die sogenannten Alten Rosen wieder populär wurden.

 

´Graham Thomas´ wird als Strauchrose etwa 175 cm hoch. An leicht überhängenden, kräftigen Trieben mit hellgrünen, glänzenden Blättern entwickeln sich von Juni bis Oktober stark gefüllte, goldgelbe bis bernsteinfarbene Blüten, die sich schalenförmig öffnen und bei starker Sonneneinstrahlung in ein Zitronengelb übergehen. Kurz vor dem Blumenblattabfall verblassen sie zu einem Cremeweiß. Die Blüten stehen zu drei bis neun in langstieligen Büscheln und zeigen bei völliger Öffnung um den Stempel einen Kranz aus sattgelben Staubgefäßen.

 

Die geöffneten Blüten verströmen einen delikaten, fruchtigen Teerosenduft mit leichter Anmutung an Veilchen. Sie sind regenfest und putzen sich selbständig. In der Vase halten sie 3 bis 4 Tage und da die Blüten in den Blütenbüscheln einen unterschiedlichen Entwicklungszustand haben, halten sie auch länger, wobei dann bereits Blütenblätter um den Vasenboden ausgestreut sind.

 

´Graham Thomas´ ist ausgesprochen winterhart, gut hitzeverträglich und gedeiht auch an halbschattigen Plätzen im Garten. In warmen Gegenden lässt sich diese Englische Rose auch als Kletterrose ziehen und kann dann Höhen von 3 bis 4 Metern erreichen.

 

´Graham Thomas´ gilt als eine der besten Englischen Rosen und wurde im Jahre 2000 mit dem „James-Mason-Award 2000“ der Royal National Rose Society (RNRS) geehrt. 26 Jahre nach ihrer Einführung erhielt sie dann im Jahre 2009 den „Rose-Hall-of-Fame-Award“ (Weltrose 2009) und erzielte auch bei einer Umfrage nach persönlichen Rosenfavoriten bei den Rosenfreunden Hannover den ersten Platz.

 

In ´Graham Thomas´ vereinen sich der Charme Alter Rosen mit dem Öfterblühen Moderner Rosen. Das kräftige und klare Gelb ihrer Blüten leuchten dem Betrachter regelrecht entgegen. Es gibt kaum eine Rosensorte mit einem reineren und tieferen Gelb. Außerdem zeichnet diese Strauchrose eine besonders hohe Widerstandsfähigkeit gegenüber Infektionen mit Blattpilzen aus. So nimmt es nicht Wunder, dass David Austin mit ihr hohe Auszeichnungen erzielt hat, sie nach über 30 Jahren immer noch beliebt ist und zum Standardsortiment Englischer Rosen zählt. Im Deutschen Rosarium Dortmund kann man sie im Duftgarten und im Areal der Englischen Rosen im Kaiserhain bewundern.

Text:     Ulrich Perpeet

Bilder:  Ulrich Perpeet (PE), Martina Döpke (DÖ) und Christiane Frost (FR) jeweils mit 

             freundlicher Genehmigung aus deren Webseiten sowie WMC (Url beim Bild).

 

Weitere Informationen:

 

Eine Hobbygärtnerin über ´Graham Thomas´:

https://www.blumenbilder.org/rose-graham-thomas-lichtgestalt-rosengarten/

 

Ein Filmstreifen auf Youtube über Graham Thomas:

https://www.youtube.com/watch?v=jCThbgIdwJk

 

Überarbeitetes Porträt aus 12/14

Pe, 08/20