Jasmina -

eine elegante Kletterrose mit dem Touch einer historischen Rose

 

Jasmina (Kordes 2005)

 

Jasmina – gezüchtet von Tim Hermann Kordes aus einem Sämling x Centenaire de Lourdes im Jahre 1966 - wurde 2005 von der Rosenschule W. Kordes´ Söhne in den Handel gebracht. In den Jahren von 2005 bis 2009 errang sie zahlreiche

Medaillen und 2007 das ADR-Prädikat „Anerkannte Deutsche Rose“, womit sie zu einem Verkaufsschlager wurde. Sie gehört zu der neuen Generation öfter blühender Kletterrosen, die sich durch hervorragende Blattgesundheit und reiche Blütenpracht auszeichnen. Im Hause Kordes werden sie als ´Klettermaxe´ bezeichnet.

 

Jasmina überzeugt durch ihre Reichblütigkeit von Juli bis zum Frost, durch ihre hohe Widerstandskraft gegen Mehltau und Sternrußtau, vor allem aber durch ihre doldenförmigen Blütenrispen mit bis zu 15 violett-rosa gefärbten Einzelblüten, deren Blütenfüllung aus mehr als 40 Blumenblättern besteht. Wegen ihrer Blütenfülle hat Jasmina den Charakter eines Ramblers, allerdings hat sie nicht deren typische Weichtriebigkeit. Außerdem sind ihre Blüten mit bis zu 7 cm Durchmesser größer.

Ihre Blüten verströmen einen leicht süßlichen Rosenduft mit fruchtigen Nuancen von Apfel, Birne und Aprikose. Besonders mittags und abends ist die Duftintensität hoch:

Kordes  gibt ihr von drei möglichen Sternen zwei. Blütenfüllung, Blütengröße und Duft erinnern an historische Rosen.

 

Die großen, schalenförmigen Blüten zeigen eine gute Selbstreinigungskraft. Nach dem ersten starken Flor ist es empfehlenswert, die abgeblühten Blumenrispen zurückzuschneiden, damit ein schnellerer Durchtrieb mit neuen Blütenrispen erfolgt.

Jasmina ist ein kräftiger Wachser; die erreichbaren Höhen und Breiten variieren je nach Standort. Die Angaben für die Höhe schwanken von 200 bis 300 cm, die der Breite von 100 bis 150 cm. Als Kletterrose wünscht sie einen nährstoffreichen Boden

und einen sonnigen Platz, kommt aber auch im Halbschatten gut zurecht. Nach drei bis vier Jahren wird empfohlen, unproduktives Holz herauszuschneiden.

 

Martina Döpke, Rosengarten Loccum, schreibt auf ihrer Homepage zu Jasmina:

„Die elegante und überaus robuste Ramblerrose mit ihrem intensiven, herrlichen Duft und ihren üppig blühenden rosa bis violetten Blüten eignet sich bestens für die Bepflanzung von Hauswänden, einer Pergola oder Rankhilfen auf Balkon oder Terrasse. Selbst ohne Rankgerüst wächst sie hoch. Sie verwöhnt jeden Rosenliebhaber mit ihrem intensiven Duft und belohnt sie mit einer üppigen Blütenfülle.“

 

Hinter der nachfolgenden Bildergalerie können Sie einen Blick in "Shiuan´s Rose Garden" wagen - ein kleines Paradies in der Betonwüste einer japanischen Stadt.

Klicken Sie einfach auf den Link!

Pe, 07/15